• Wohnungen für Flüchtlinge

    Unter dem Titel “In Lichtenberg sind Flüchtlinge willkommen und bleiben es auch” haben die Sozialdemokraten am 09. Mai einstimmig einen Leitantrag verschiedet. Nach diesem Leitantrag sollen Flüchtlinge und Asylsuchende nicht länger in Industriegebiete bzw. in Randlagen der Bezirke, sondern in Wohnungen untergebracht werden.

    18.05.2015 | weiterlesen

  • Der Cannabis(wahl)kampf kommt

    Während sich Parteien wie pro Deutschland, oder andere darüber den Kopf zerbrechen, wie man die Bezirke in Berlin und das Land Berlin besser gestalten kann, so haben die Politiker von der SPD und der CDU nur Gras im Kopf. Das Thema der Cannabislegalisierung scheint nun endgültig zum Wahlkampfthema für das Jahr 2016 zu werden.

    15.05.2015 | weiterlesen

  • Auf nach Lichterfelde!

    Am Samstag, den 25. April, gehen wir wieder einmal auf die Straße. Um 15:00 Uhr führen wir eine öffentliche Kundgebung gegen den Asylmißbrauch durch, und zwar in 12207 Berlin auf dem Ostpreußendamm Ecke Lippstädter Straße. Dort hat das Land Berlin Asylbewerber aus Albanien in einer öffentlichen Turnhalle untergebracht. Sport scheint dagegen weniger wichtig zu sein: […]

    23.04.2015 | weiterlesen

  • Revierkämpfe arabischer Clans

    Am Dammweg in Neukölln handeln arabische Clans mit Autos. Dabei kann es schon einmal zu Revierstreitigkeiten kommen. Und die bleiben leider nicht immer friedlich. Am Abend des 7. April 2015 stürmten circa 15 bis 20 Personen einen der Autohandelsplätze. Nach polizeilichen Erkenntnissen ging diese Gruppe gegen 19.45 Uhr massiv mit Schlagwerkzeugen und mindestens einem Messer […]

    08.04.2015 | weiterlesen

  • Mit Volldampf durch Pankow

      Jetzt beginnt die heiße Phase und die Weichen für den Berlin-Wahlkampf müssen gestellt werden. Mit viel Infomaterial und Infoständen, wird dieser Sommer ein ganz besonderer und kräftezehrender Zeitraum, um die selbsternannten Ziele zu erreichen. Nach der erfolgreichen Bürgeranhörung in Buch, wird die Öffentlichkeitsarbeit noch weiter intensiviert, damit das Ziel, 200.000 erreichte Haushalte in Pankow […]

    07.04.2015 | weiterlesen

  • Versammlung im Allende-Viertel

    Am Samstag, 21. März 2015, findet um 15:00 Uhr eine Bürgerversammlung zur Asylbewerberunterkunft im Allende-Viertel statt. Ort der Bürgerversammlung: Salvador-Allende-Straße Ecke Wendenschloßstraße, auf dem Bürgersteig im Bereich McDonald’s Thema: Asylmißbrauch stoppen! Im Rahmen der Bürgerversammlung werden Sie über aktuelle Maßnahmen und über Probleme hinsichtlich der Unterbringung von Asylbewerbern in Ihrer Nachbarschaft informiert. Gleichzeitig haben Sie […]

    18.03.2015 | weiterlesen

  • Auf nach Buch!

    Wir klären weiter auf und im Rahmen unserer Kieztour veranstalten wir am 07.02.15 eine weitere Bürgeranhörung im Pankower Ortsteil Buch, um über den Bau des dortigen Containerdorfes aufzuklären.  Die Einladungen für diese Veranstaltung, wurden gestern in hoher Auflage an die Hausbriefkästen verteilt und während der Verteilung, kamen interessante Gespräche mit den Anwohnern zustande. Die Stimmung […]

    01.02.2015 | weiterlesen

  • Berlin, eine Kriminalitätshochburg?

    In diesem Jahr, war in unserer Hauptsadt viel los, sowohl positives, als auch negatives stand fast täglich auf der Tagesordnung und die Medien, egal ob Boulevardpresse oder Magazine, bekamen vieles zu schreiben, aber seit Jahren gibt es ein großes Problem, was zum Sinnbild unserer Stadt geworden ist, nämlich die hohe Kriminalität. Berlin sollte eine Vorzeigestadt […]

    29.12.2014 | weiterlesen

  • Auf nach Falkenberg!

    Am Sonnabend, den 17. Januar 2015 versammeln wir uns um 15:00 Uhr in der Vincent-van-Gogh-Straße 1, 13057 Berlin, um den betroffenen Anwohnern des geplanten Containerdorfes Gehör zu verschaffen. Wir protestieren in diesem Zusammenhang auch gegen die weitere Zuwanderung von Wirtschaftsflüchtlingen (Scheinasylanten) nach Berlin. Während Berlins Sozialsenator Mario Czaja pauschal alle Kritiker der gängigen Asylpraxis in […]

    10.01.2015 | weiterlesen

  • Bürgeranhörung zum Asylbewerberheim

    Ins Schwarze getroffen hat offenbar unsere hier als PDF-Datei abrufbare Einladung zu einer öffentlichen Bürgeranhörung in Marzahn, die derzeit in hoher Auflage an die Haushalte im Bereich Schönagelstraße verteilt wird. Rote Bezirkspolitiker spucken Gift und Galle: RBB-Fernsehen Morgenpost Dabei verkennen sie: Wir verwenden keineswegs das offizielle Bezirkslogo, zu dem Burgzinnen oberhalb des Marzahner Wappens gehören. […]

    20.11.2014 | weiterlesen

  • Rassismus in der deutschen Politik

    Der Begriff „Rassismus” fällt heute sehr oft in den Nachrichten, Dokumentationen, im Privatleben oder politischen „Talk-Shows”, aber viele Menschen wissen nicht einmal, was dieses Wort eigentlich bedeutet. Es ist eines von vielen Begriffen, dessen Inhalt sich über die Jahre veränderte, ein Wort, das nicht zum Spaß genutzt werden sollte. Warum schreibe ich einen Artikel über […]

    12.07.2014 | weiterlesen

  • Täglicher Dauereinsatz für die Unterschriften-Sammlung

    Berliner Mitglieder der Bürgerbewegung pro Deutschland stehen im Dauereinsatz für die Sammlung der bundesweit erforderlichen 30.000 Unterstützungs-Unterschriften, die die Präsenz der Bürgerbewegung auf dem Stimmzettel bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 sicherstellen werden. Montags bis Samstag startet jeweils pünktlich um 9.00 Uhr von Berlin aus ein Kleinbus in die benachbarten Bundesländer, um dort Unterschriften […]

    21.04.2013 | weiterlesen

  • Salafisten abschieben!

    Pro Deutschland reagiert auf den Mordanschlag auf den Vorsitzenden von pro NRW, Markus Beisicht, mit einer Mahnwache unweit der Al-Rahman-Moschee-Moschee im Wedding. Angesichts der immer weiter um sich greifenden Verrohung islamistischer Extremisten in Deutschland ruft die Bürgerbewegung pro Deutschland in Anlehnung an öffentliche Äußerungen des Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach unter dem Motto ,,Salafisten abschieben“ zum großen […]

    15.03.2013 | weiterlesen

  • Jobcenter Spandau verklagt pro Deutschland

    Amoklauf im Berliner Jobcenter! Die Behörde verklagt den Berliner Landesverband der Bürgerbewegung pro Deutschland auf Zahlung von Euro 3.431,28, siehe hier! Hintergrund: Wir lassen die Zeitung „Pro Deutschland“ vierteljährlich in hoher Auflage an die Berliner Haushalte verteilen. Regelmäßig werden die Zeitungsverteiler dafür selbstverständlich nicht oder nur geringfügig bezahlt – der „Dank des Vaterlandes“ genügt ihnen. […]

    08.02.2013 | weiterlesen

  • Bildbericht von der Kundgebung in Kreuzberg am 13. Januar 2013

    14.01.2013 | weiterlesen

  • Salafisten auf der Flucht

    Mitglieder und Unterstützer der Bürgerbewegung pro Deutschland bewiesen wieder einmal bei Temperaturen unter Null Grad in Kreuzberg Standfestigkeit. Jene Salafisten, die heute in Kreuzberg tagen wollten, haben sich klammheimlich in einen Saal im benachbarten Neukölln abgesetzt. Eine großspurig mit tausend Teilnehmern angekündigte islamistische Kundgebung diente offenbar nur als Ablenkungsmanöver mit dem Ziel, Gesinnungsfreunde abzufangen, die […]

    13.01.2013 | weiterlesen

?>